• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Beiträge

Medizinstudium an der Uni Siegen - Heimische CDU überzeugt Landespartei

Jens Kamieth und Peter Liese bringen Forderung im Programm für die Landtagswahl unter


Die CDU Nordrhein-Westfalen unterstützt die Schaffung von Medizinstudienplätzen an der Universität Siegen. Dies teilten der siegerländer Landtagsabgeordnete Jens Kamieth und der südwestfälische Europaabgeordnete Dr. med. Peter Liese mit. Kamieth und Liese hatten sich intensiv dafür eingesetzt, dass die Forderung der CDU in Siegen-Wittgenstein auch von der Landespartei im Wahlprogramm für die Landtagswahl übernommen wird. Im Entwurf für das Wahlprogramm, der am kommenden Samstag in Bad Sassendorf von einer Konferenz des Landesvorstandes und der Kreisvorsitzenden verabschiedet werden soll, ist die Forderung nun enthalten: -Wir werden die Anzahl der Studienplätze im Fach Medizin in Nordrhein-Westfalen ausbauen und Anreize für die ärztliche Tätigkeit in einem unterversorgten Gebiet schaffen. Unter anderem wollen wir eine neue medizinische Fakultät in Ostwestfalen aufbauen und entsprechende Bestrebungen der Universität Siegen unterstützen-. „Wir freuen uns, dass eine langjährige Forderung der CDU in Siegen-Wittgenstein jetzt auch offiziell Position der Landespartei ist. Das Konzept der Universität Siegen einen innovativen Studiengang zu schaffen hat auch über die Region hinaus überzeugt. Wir brauchen dringend mehr Studienplätze, um einen zukünftigen Ärztemangel gerade im ländlichen Raum zu vermeiden und diese dürfen auf keinen Fall nur in den Ballungszentren an Rhein und Ruhr entstehen, sondern auch in eher ländlich strukturierten Regionen wie Südwestfalen, weil hier das Problem des Ärztemangels tendenziell am größten ist. Wir sind optimistisch, dass Studentinnen und Studenten, die in Siegen studieren, sich auch eher in unserer schönen Region niederlassen“, so Liese und Kamieth .

© Dr. med. Peter Liese, MdEP 2017