• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Beiträge

Seit 25 Hilfe aus dem Sauerland für Kinder in Guatemala

Verein Esperanza mit neuem Vorstand

 
Der Sauerländer Verein Esperanza unterstützt seit mittlerweile 25 Jahren den Bau von Schulen in dem mittelamerikanischen Land Guatemala und hat dadurch schon vielen Tausenden von Kindern eine Startchance für ihr Leben gegeben. Esperanza startet mit einem neuen Vorstand ins Jubiläumsjahr. Erster Vorsitzender ist weiterhin Timo Peters, zweiter Vorsitzender der CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese aus Meschede, dritter Vorsitzender Paul Schauerte aus Bad Fredeburg, Geschäftsführerin ist Nicola Luxen, Kassierer Stefan Osebold aus Olsberg-Antfeld. Außerdem gehört Maria Beule aus Eslohe-Hengsbeck dem Vorstand an.  Maria Beule organisiert die jährlichen Einsätze des Vereins in Guatemala. Vor allem junge Menschen haben die Möglichkeit an einem Schulbauprojekt mitzuarbeiten.


 
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.esperanza.de. Spenden werden gerne unter IBAN DE12 4165 1770 0000 0039 39 entgegen genommen (Sparkasse Hochsauerland).


Am 2. und 3. September begeht der Verein offiziell sein 25-jähriges Jubiläum. Bei der Veranstaltung in Eslohe-Niederlandenbeck werden auch Gäste aus Guatemala dabei sein.
 

© Dr. med. Peter Liese, MdEP 2017