• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

ERP Regionalförderprogramm

Regionalförderprogramm dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen in deutschen Regionalfördergebieten zu einem günstigen Zinssatz. Dazu zählen alle Standorte in den neuen Ländern und Berlin sowie die Regionalfördergebiete in den alten Ländern.

Mitfinanziert werden
• der Erwerb von Grundstücken und Gebäuden,
• gewerbliche Baukosten,
• Kauf von Maschinen, Fahrzeugen, Einrichtungen,
• Betriebs- und Geschäftsausstattung,
• immaterielle Investitionen in Verbindung mit Technologietransfer,
• Erwerb von Vermögenswerten aus anderen Unternehmen einschließlich tätiger Übernahmen und Beteiligungen in Form von Asset Deals,
• Beratungsdienstleistungen durch einen externen Berater sowie
• Kosten für die erste Teilnahme des Unternehmens an einer bestimmten Messe/Ausstellung.

Für kleine Unternehmen im Sinne der KMU-Definition der EU besteht ein KU-Fenster mit einem zusätzlich vergünstigten Zinssatz. Dadurch ist dieses Programm auch für solche Unternehmen gut geeignet.

Für die Förderung von Erneuerbaren Energien gibt es ein separates Programm der KfW und des BMWi, dass die Nutzung von stationären Batteriespeichersystemen in Verbindung mit einer Photovoltaik Anlage, die an das elektrische Netz angeschlossen wird fördert. Nähere Infos hier zu unter https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Energie-Umwelt/

Ansprechpartner

KfW Bankengruppe
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt am Main
Infocenter: (08 00) 5 39 90 01
Tel. (0 69) 74 31-0
Fax (0 69) 74 31-29 44
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Unternehmen/Unternehmen-erweitern-festigen/Finanzierungsangebote/ERP-Regionalförderprogramm-(062-072)/index.html

© Dr. med. Peter Liese, MdEP 2017