Informationsbesuch an der A46-Baustelle

Zu einem Informationsbesuch an der A46-Baustelle zwischen Nuttlar und Antfeld trafen sich die heimischen CDU-Abgeordneten und der Landrat des Hochsauerlandkreises mit Thomas Rensing und Richard Mede von Strassen.NRW.

Vor Ort informierten sie sich über den Baufortschritt der A46, nicht zuletzt deshalb, weil mit den Arbeiten am letzten Brückenbauwerk dieses Abschnittes vor kurzem begonnen wurde. Ebenfalls ging es bei dem Termin um den Weiterbau in Richtung Brilon und den damit verbundenen Herausforderungen.
CDU-Kreisvorsitzender Matthias Kerkhoff MdL: „Die A46/B7n ist von herausragender Bedeutung für unsere Infrastruktur. Es bleibt dabei, wir werden uns auf allen politischen Ebenen für den Weiterbau der A46/B7n einsetzen.“

 

Der Bau der A46/B7n sei ein Generationenprojekt und wie in der Vergangenheit werde man beharrlich den Weiterbau Stück für Stück vorantreiben.
Dies sei unerlässlich um insbesondere die Anwohner in Antfeld und Altenbüren vom Verkehrsaufkommen zu entlasten, aber auch um den Verkehrswert des gesamten Projektes A46/B7n zur Geltung kommen zu lassen. Dieser Einsatz gelte genauso für die L776n, die nach Fertigstellung der Autobahn den Ortskern von Nuttlar entlasten solle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok