Stella Kyriakides überzeugt durch Fachwissen und Empathie / Schwerpunkte wird Kampf gegen den Krebs

„Die designierte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides hat ihre Anhörung im Europäischen Parlament heute ausgezeichnet gemeistert. Sie überzeugte durch Fachwissen und Empathie für die Anliegen der Patientinnen und Patienten.“ Dies erklärte der gesundheitspolitische Sprecher der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP-Christdemokraten), Dr. med. Peter Liese im Anschluss an die Anhörung am späten Dienstagabend. „Ich habe keinerlei Zweifel, dass Stella Kyriakides eine ausgezeichnete Gesundheitskommissarin wird. Als eine Frau die seit vielen Jahren Gesundheitspolitik betreibt und auch praktische Erfahrung als klinische Psychologin hat, ist ihre fachliche Eignung unbestritten. Dies hat sie heute auch eindrucksvoll unter Beweise gestellt.“

Liese begrüßte den Schwerpunkt, den sich Kyriakides für die kommenden fünf Jahren gesetzt hat: Der Kampf gegen den Krebs. „Wir müssen alles dafür tun, die Menschheit von der Geißel Krebs zu befreien. Da kann und muss natürlich auch Europa seinen Beitrag leisten. Als ehemalige Krebspatienten, die diese schreckliche Krankheit besiegt hat, hat Stella Kyriakides sehr emotional, engagiert und vor allem überzeugend vorgetragen, wie wichtig auch ihr persönlich dieses Ziel und die Anliegen der Patientinnen und Patienten sind und welche Rolle Europa spielen kann. Als ehemalige Krebspatientin weiß sie, wovon sie spricht.“

Liese begrüßte außerdem die Ankündigung, den Pestizideinsatz in Europa weiter zurückfahren zu wollen und die Förderung von umweltfreundlichen Alternativen zu beschleunigen. „Dies zeigt, wie wichtig ein ganzheitlicher Ansatz in der Gesundheitspolitik ist. Stelle Kyriakides ist dafür die richtige Frau an der richtigen Stelle“, so Liese.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen