Peter Liese  informiert sich über Stand der Regionale 2025

Die Region Südwestfalen greift auch mithilfe von EU Mitteln wieder nach den Sternen. Unter der Überschrift „digital – nachhaltig – authentisch“ planen die fünf Kreise und 59 Kommunen in Südwestfalen die Region für die Digitalisierung fit zu machen. Bei der letzten Regionale 2013 kamen etwa 30 Millionen Euro an Unterstützungsmitteln über den Europäischen Regionalfond (EFRE). Bei einem Gespräch in der Südwestfalen Agentur in Olpe informierte sich Peter Liese über den Stand der Projekte und die notwendige Finanzierung. Peter Liese kämpft in Brüssel dafür, dass die Unterstützung aus dem europäischen Haushalt 2025 in gleicher Größenordnung wie beim letzten Mal stattfindet. „Und wir sind dabei auf einem gutem Weg, weil der Haushaltskommissar Oettinger zwar Kürzungen im Bereich der Regionalförderung  vorgesehen hat, diese werden aber in anderen Bereichen Deutschlands und Europas stärker durchschlagen als in Nordrhein-Westfalen. Außerdem hat Oettinger, was ich sehr unterstütze, vorgeschlagen Regionen und Länder die Flüchtlinge aufgenommen haben, stärker zu unterstützen, als solche die dies nicht getan haben. Dies hilft uns bei der Finanzierung der Projekte“, so Liese.

Der Geschäftsführer der Südwestfalen Agentur Hubertus Winterberg skizzierte das Projekt "DigiMath4Edu" das als erstes den zweiten Stern erhalten hat und vier weitere Projekte die den ersten Stern erhalten haben. Dies sind die Projekte, "Digitaler Wissenscampus Iserlohn", "Blockchain für die SupplyChain", die "Sauerland-Box" und das Projekt  "SWF X - Die vernetzte Digitalkompetenz Südwestfalens". „Die Beteiligten waren sich einig, dass die Projekte unsere Region für die Zukunft fit machen.“

Mit einem Stern sind es die Projekte

  • "landmobil.2025 (Dorf­mo­bi­li­tät der Zukunft)” der Stadt­wer­ke Men­den und Arns­berg
  • „FH3 – der drit­te Ort für Men­schen in War­stein” des Ver­eins „We love War­stein”
  • „Tele­Zahn­Net” der Bran­chen­in­itia­ti­ve Gesund­heits­wirt­schaft Süd­west­fa­len im Mär­ki­schen Kreis
  • „OptiPar­tal” zur medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung von wer­den­den Müt­tern und jun­gen Fami­li­en
  • „Digi­ta­le Modell­re­gi­on Gesund­heit Süd­west­fa­len” des For­schungs­kol­legs Sie­gen (FoKoS)
  • Zeit.Raum Sie­gen der Stadt Sie­gen
  • „Insti­tut für Mensch-Tech­nik-Inter­ak­ti­on zur Unter­stüt­zung digi­ta­li­sier­ter Arbeit des ZDW Süd­west­fa­len in Sie­gen
  • „Denk­fa­brik Digi­tal” der Gesell­schaft zur Wirt­schafts- und Struk­tur­för­de­rung im Mär­ki­schen Kreis
  • „Cam­pus für digi­ta­le Krea­ti­vi­tät” auf dem his­to­ri­schen Gelän­de des Guts Röding­hau­sen in Men­den
  • „Digi­tal Are­na Südwestfalen„als Gemein­schafts­pro­jekt der Fach­hoch­schu­len Süd­west­fa­len und Hamm-Lipp­stadt
  • "Digitaler Wissenscampus Iserlohn"
  • "Blockchain für die SupplyChain"
  • "Sauerland-Box"
  • "SWF X - Die vernetzte Digitalkompetenz Südwestfalens"

Mit einem zweiten Stern das Projekt

  • "DigiMath4Edu"

Weitere Informationen zu den bislang ausgezeichneten Projekten www.suedwestfalen-agentur.com/regionale-2025/projekte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok